Mondfinsternis - MoFi - Mondfinsternisse - September 2024 - 18.09.2024 - Partielle Mondfinsternis
MOFI TRIFFT SATURN

PARTIELLE MONDFINSTERNIS AM 18.09.2024

Logo Mondfinsternis

IMPRESSUM     EMAIL-KONTAKT
© Mondfinsternis.info 2006-2017

DIE MONDFINSTERNIS AM 18.09.2024 IM ÜBERBLICK

Die Mondfinsternis vom 18.09.2024 findet zu einer sehr unchristlichen Zeit an einem Mittwochmorgen statt. Der bescheidenen Verfinsterungsgrades (Magnitude 0.12) allein vermag vielleicht nicht, übermäßiges Interesse zu wecken. Andererseits ist diese MoFi in ganz Mitteleuropa in ihrem gesamten Verlauf beobachtbar und bietet auf Grund der Horizontnähe des Erdtrabanten ab etwa der Finsternismitte reizvolle Fotomotive. Außerdem steht etwa 8 Grad rechts unterhalb des teilweise verfinsterten Mondes Saturn, der Ringplanet. Wenn ein Planet sich in der Nähe des Vollmonds befindet, dann steht er zwangsläufig auch nahe Opposition zur Sonne und erreicht mithin seine maximale Helligkeit. Diese fällt bei Saturnoppositionen wegen wechselnder Ringöffnungen etwas unterschiedlich aus. Im September 2024 haben wir es mit einer eher ungünstigen Saturnopposition zu tun; der Ringplanet bleibt mit 0.6 mag deutlich von seiner größten überhaupt mögliche Helligkeit (-0.2 mag) entfernt.


ZEITPLAN DER MONDFINSTERNIS AM 18.09.2024

Eintritt in den Halbschatten (1. Kontakt):02.41 Uhr MESZ
Sichtbarkeitsbeginn (SB):∼03:29 Uhr MESZ
Eintritt in den Kernschatten (2. Kontakt): 04.13 Uhr MESZ
Maximale Verfinsterung: 04.45 Uhr MESZ
Austritt aus dem Kernschatten (3. Kontakt): 05.16 Uhr MESZ
Sichtbarkeitsende (SE):∼06:04 Uhr MESZ
Austritt aus dem Halbschatten (4. Kontakt): 06.47 Uhr MESZ
ZUM ÜBERSICHTSDIAGRAMM VON FRED ESPENAK (NASA)
(Hinweis dazu: MESZ = UT + 2 Stunden)
Sichtbarkeitsgebiet und Ablauf der MoFi am 18.09.2024
Sichtbarkeitsgebiet und Ablauf der MoFi am 18.09.2024
Partielle Mondfinsternis am 18.09.2024, Situation bei Finsternismitte  (50 N/10 E)
Situation bei Finsternismitte für 50N / 10E. Erstellt mit WIN-ECLIPSE 3.2 von Heinz Scsibrany.
(Dünner Ring = Halbschatten; dunkle Fläche = Kernschatten)
Himmelsausschnitt um den Mond zur Finsternismitte
Himmelsausschnitt um den Mond zur Finsternismitte. Der gelbe Kreis hat einen Durchmesser von 10 Bogengraden.
Bitte klicken Sie auf das Bild, um dieses in Originalgröße in einem separaten Browserfernster zu sehen.
Himmelsanblick in Mitteleuropa während der Mondfinsternis am 18.09.2024
Himmelsanblick in Mitteleuropa während der Mondfinsternis am 18.09.2024. Erstellt mit Stellarium.
Klicken Sie bitte auf die Karte, um eine vergrößerte Ansicht in einem separaten Fenster zu öffnen.

Sichtbarkeitsdiagramm

Fred Espenak: Partial Lunar Eclipse of 2024 Sep 18

HM Nautical Almanac Office: Partial Eclipse of the Moon - 2024 September 18

In-The-Sky.org: Partial lunar eclipse

Ian Cameron Smith: Partial Lunar Eclipse of 18 Sep, 2024 AD

Timeanddate.de: 17/18. September 2024 Partielle Mondfinsternis

HALBSCHATTENFINSTERNIS AM 25.03.2024

Im Jahr 2024 findet am Montag, 25. März eine Halbschattenfinsternis (Magnitude 0.96) statt, die in Amerika optimal zu beobachten ist. In Mitteleuropa geht der Mond unter, lange bevor sich der Halbschatten der Erde für das bloße Auge oder Fernglas bemerkbar macht; allenfalls mittels fototechnischer Verfahren wird er sich nachweisen lassen.

Sichtbarkeitsgebiet und Ablauf der MoFi am 25.03.2024
Sichtbarkeitsgebiet und Ablauf der MoFi am 25.03.2024

Sichtbarkeitsdiagramm

Fred Espenak: Penumbral Lunar Eclipse of 2024 Mar 25

HM Nautical Almanac Office: Penumbral Eclipse of the Moon - 2024 March 25

In-The-Sky.org: Penumbral lunar eclipse

Ian Cameron Smith: Penumbral Lunar Eclipse of 25 Mar, 2031 AD

Timeanddate.de: 24/25. März 2024 Halbschatten-Mondfinsternis