EINE GUTE CHANCE

HALBSCHATTENFINSTERNIS AM 20.12.1983

präsentiert von

Logo Mondfinsternis

IMPRESSUM     EMAIL-KONTAKT
© Mondfinsternis.info 2003 - 2010

VORHERIGE MONDFINSTERNIS INHALTSÜBERSICHT NÄCHSTE MONDFINSTERNIS


DIE MONDFINSTERNIS AM 20.12.1983 IM ÜBERBLICK

Die Halbschattenfinsternis vom 20.12.1983 fand für Mitteleuropa unter fast optimalen Umständen statt. Ein aufmerksamer Betrachter hätte ohne große Mühe eine leichte Eintrübung am südlichen Mondrand bemerken können. Dass solche Beobachtungen tatsächlich gelangen, ist eher fraglich, wenn man sich das Satellitenbild von jener Nacht ansieht:

Satellitenbild (Infrarot, Ausschnitt) von NOAA 7 vom 20.12.1983, 04.28 UT
Satellitenbild (Infrarot, Ausschnitt) von NOAA 7 vom 20.12.1983, 04.28 UT.
Image courtesy to Dundee Satellite Receiving Station, Dundee University, Scotland.


Halbschattenfinsternis am 20.12.1983, Situation bei Finsternismitte  (50° N/10° E)
Situation bei Finsternismitte für 50°N / 10°E
Erstellt mit WIN-ECLIPSE 3.2 von Heinz Scsibrany.
(Dünner Ring = Halbschatten; dunkle Fläche = Kernschatten)

ÜBERSICHTSDIAGRAMM VON FRED ESPENAK (NASA)
(Hinweis dazu: MEZ = UT + 1 Stunde)



Himmelsausschnitt um den Mond bei Finsternismitte
Himmelsausschnitt um den Mond bei Finsternismitte. Der gelbe Kreis hat einen Durchmesser von 10 Bogengraden.
Bitte klicken Sie auf das Bild, um dieses in Originalgröße in einem separaten Browserfernster zu sehen.





DIE PARTIELLE MONDFINSTERNIS AM 25.06.1983

Am 25.06.83 gab es noch eine Partielle Mondfinsternis, die vor allem im Westen der beiden amerikanischen Subkontinente beobachtet werden konnte.

Sichtbarkeitsdiagramm