Mondfinsternis - MoFi - Mondfinsternisse - März 1960 - 13.03.1960 - Totale Mondfinsternis
TOTALE MONDFINSTERNIS AM 13.03.1960

 

Logo Mondfinsternis

IMPRESSUM     EMAIL-KONTAKT
© Mondfinsternis.info 2017

DIE MONDFINSTERNIS AM 13.03.1960 IM ÜBERBLICK

Die Totale Mondfinsternis vom 13.03.1960 hatte für Mitteleuropa lediglich statistische Bedeutung, denn der Erdtrabant ging bereits in der einleitenden Halbschattenphase noch vor Sichtbarkeitsbeginn unter.
Von dieser MoFi ist eine Fotoserie aus Tokyo überliefert. Für eine weitere Fotoserie unbekannten Aufnahmeortes wird nur die Jahreszahl mitgeteilt; letztere könnte daher auch bei der MoFi vom 05.09.1960 aufgenommen worden sein. Während dieser Mondfinsternis entdeckten amerikanische Wissenschaftler, dass sich die Oberflächen einiger der großen Strahlenkrater - insbesondere Tycho - beim Eintritt in den Kernschatten deutlich weniger rasch abkühlen als benachbarte Mondlandschaften. Dieser Befund stieß in der Fachwelt auf großes Interesse, denn man sah nun die Chance, mittels hoch aufgelöster Temperaturscans Rückschlüsse auf die Beschaffenheit der Mondoberfläche ziehen zu können. Entsprechend sah man der zweiten, ebenfalls in den USA sichtbaren Totalen MoFi des Jahres 1960 mit Spannung entgegen.


ZEITPLAN DER MONDFINSTERNIS AM 13.03.1960

Eintritt in Halbschatten (1. Kontakt):06.35 Uhr MEZ
Sichtbarkeitsbeginn (SB):∼07:06 Uhr MEZ
Eintritt in den Kernschatten (2. Kontakt): 07.38 Uhr MEZ
Beginn der totalen Phase (3. Kontakt):08.41 Uhr MEZ
Maximale Verfinsterung: 09.28 Uhr MEZ
Ende der totalen Phase (4. Kontakt):10.15 Uhr MEZ
Austritt aus dem Kernschatten (5. Kontakt): 11.18 Uhr MEZ
Sichtbarkeitsende (SE):∼11:49 Uhr MEZ
Austritt aus dem Halbschatten (6. Kontakt): 12.20 Uhr MEZ
ZUM ÜBERSICHTSDIAGRAMM VON FRED ESPENAK (NASA)
(Hinweis dazu: MEZ = UT + 1 Stunde)

Beobachteter Danjon-Wert: 1.9
Beobachtete Helligkeit: -0.9 mag
(Quelle: John E. Westfall)

Sichtbarkeitsgebiet und Ablauf der MoFi am 13.03.1960
Sichtbarkeitsgebiet und Ablauf der MoFi am 13.03.1960

Sichtbarkeitsdiagramm

Fred Espenak: Total Lunar Eclipse of 1960 Mar 13

HM Nautical Almanac Office: Total Eclipse of the Moon - 1960 March 13

Ian Cameron Smith: Total Lunar Eclipse of 13 March, 1960 AD

Timeanddate.de: 12/13. März 1960 Totale Mondfinsternis

American Museum of Natural History: Time exposure showing six stages at beginning of lunar eclipse, 1960

Robinson Library: 1960 - Astronomy Highlights

Castelli, John P.; Ferioli, Carl P. & Aarons, Jules (1960): Lunar Thermal Emission Measurements During the Total Lunar Eclipse of 13 March 1960. Astronomical Journal 65, 485-486.

Gibson, J. E. (1961): Lunar Surface Characteristic Indicated by the March, 1960, Eclipse and Other Observations. Astrophysical Journal 133, 1072-1080.

Hardie, R. H. (1964): Three-Color Photometry of the March 1960 Lunar Eclipse. Publications of the Astronomical Society of the Pacific 76 (451), 257-258.

Lipinski, St. (1960): L'éclipse totale de Lune du 13 mars 1960, observée à Chicago. L'Astronomie 74, 475-476.

TOTALE MONDFINSTERNIS AM 05.09.1960

Am 05.09.1960 fand eine weitere Totale Mondfinsternis statt, welche im gesamten pazifischen Raum beobachtbar war und in einer Fotoserie dokumentiert wurde. Mehrere Arbeiten (s.u.) bestätigten die bei der vorgehenden MoFi entdeckte verzögerte Abkühlung einiger Strahlenkrater. Als Erklärung bot sich eine dünne (0.3 mm) Staubschicht an. Aus deren geringer Mächtigkeit wiederum ließ sich ableiten, dass die Strahlenkrater vergleichsweise junge Strukturen sind.
Der dunkle Himmel während der Totalität bot ein kurzes Beobachtungsfenster für lichtschwache Himmelsobjekte. Alan McClure gelang bei dieser Gelegenheit die Wiederentdeckung des Kometen 19P/Borrelly.

Beobachteter Danjon-Wert: 1.8
Beobachtete Helligkeit: -0.05 mag
(Quelle: John E. Westfall)

Sichtbarkeitsdiagramm

Fred Espenak: Total Lunar Eclipse of 1960 September 05

HM Nautical Almanac Office: Total Eclipse of the Moon - 1960 September 05

Ian Cameron Smith: Total Lunar Eclipse of 5 September, 1960 AD

Timeanddate.de: 5. September 1960 Totale Mondfinsternis

Giulia Camedda?: Lunar eclipse 9/5/1960

Saari, J. M. & Shorthill, R. W. (1961): Infrared Isothermal Mapping of Certain Crater Areas of the Moon. Astronomical Journal 66, 52.

Saari, J. M. & Shorthill, R. W. (1963): Isotherms of crater regions on the illuminated and eclipsed Moon. Icarus 2, 115-136.

Sinton, William M. (1960): Eclipse temperatures of the lunar crater TYCHO. Bulletin / Lowell Observatory ; no. 108 (5,3), 25-26.

Tyler, Warren C. & Copeland, Jack (1961): Lunar Temperature Measurements at 8.6-mm Wavelength. Astronomical Journal 66, 56.